Musiklehre Online

4stimmiger Satz Kapitel 10a
Der vierstimmige Satz

Bei einem vierstimmigen Instrumental- oder Vokalsatz bezeichnet man die vier Stimmen (von der höchsten zur tiefsten) als

1. Sopran

2. Alt

3. Tenor

4. Baß

Sopran und Baß bezeichnet man als Außenstimmen, Alt und Tenor als Mittelstimmen.

Soll nun ein Dreiklang vierstimmig geschrieben werden, so muß man einen Ton verdoppeln, da man ja nur 3 verschiedene Töne zu Verfügung hat.

Im Regelfall verdoppelt man immer den Grundton.

Der erste Dreiklang in einem vierstimmigen Satz kann in 3 verschiedenen Arten geschrieben werden, jenachdem ob man seine Grundstellung oder eine seiner 2 Umkehrungen in den oberen Stimmen schreibt:

 

Beispiel: Akkordlagen
          Die Hörbeispiele der Musiklehre benötigen einen aktuellen Flashplayer!             Die Hörbeispiele der Musiklehre benötigen einen aktuellen Flashplayer!             Die Hörbeispiele der Musiklehre benötigen einen aktuellen Flashplayer!

Diese verschiedenen Möglichkeiten werden als "Lage" bezeichnet, und zwar Quintlage (5), Oktavlage (8) und Terzlage (3), je nachdem ob die Quint, die Terz oder die Oktav des Grundtones in der obersten Stimme ist.

nächste Seite

Seite drucken... Stichwortverzeichnis

© 1998-2017, Copyright by Johannes Kaiser-Kaplaner


Notenspiel für Windows Kaffeespende