Musiklehre Online

Komponisten Kapitel 13
Komponisten Biographien - Lebensläufe

Komponisten & Musiker
I-K

Isaac, Heinrich

war ein niederländischer Komponist. Er wurde um 1450 geboren und starb 1517 in Florenz.
Isaac war ab 1495 Hofkomponist Maximilians I.
Seine größte Sammlung von Motetten ist der 'Choralis Constantinus'; er schrieb Messen und viele weltliche Gesänge (darunter der bekannte Satz 'Innsbruck, ich muß dich lassen').

Janácek, Leos

war tschechischer Komponist und wurde am 3. Juli 1854 in Mähren geboren und starb am 12. August 1928. Ab 1919 Professor am Konservatorium in Prag.
Hauptwerke:
'Sinfonietta' 1926, sinfonische Dichtungen, große Chorkompositionen ('Glagolitische Messe' 1926), Kammermusikwerke, Lieder, 9 Opern ('Jenufa' 1904, 'Die Ausflüge des Herrn Broucek' 1920, 'Katja Kabanova' 1921, 'Das schlaue Füchslein' 1924, 'Aus einem Totenhaus' 1930)...

Joachim, Joseph

war Geigenvirtuose und Komponist. Joachim wurde am 28. Juni 1831 in Kittsee (Burgenland) geboren, und starb am 15. August 1907 in Berlin.
Ab 1868 Direktor der Musikhochschule in Berlin.
Er komponierte hauptsächlich Violinwerke.

Kabalewskij, Dimitri

geboren am 30. Dezember 1904 in St.Petersburg und gestorben am 17. Februar 1987 in Moskau.
Hauptwerke:
4 Symphonien (die 3. ein 'Requiem für Lenin'), Solokonzerte, Opern, Klavierwerke, Kinderlieder...

Kálmán, Emmerich

war ein ungarischer Operettenkomponist. Er wurde am 24. Oktober 1882 in Siófok geboren und starb am 30. Oktober 1953 in Paris.
Von seinen Werken sind die bekanntesten: 'Die Csárdásfürstin' 1915; 'Gräfin Mariza' 1924 und 'Die Zirkusprinzessin' 1926.

Kattnigg, Rudolf

war österreichischer Komponist und Dirigent und wurde am 9. April 1895 in Oberdorf bei Treffen (Kärnten) geboren und starb am 2. September 1955 in Klagenfurt.
Hauptwerke:
Symphonien, Operetten, Lieder...

Khatschaturian, Aram Iljitsch

war ein armenischer Komponist und hatte eine Vorliebe für Tanzformen und armenische Folklore.
Er wurde am 6. Juni 1903 In Tiflis geboren und starb am 1. Mai 1978 in Moskau.

Kodály, Zoltán

ist neben Bela Bartok der bedeutendste ungarische Komponist des 20. Jahrhunderts und wurde am 16. Dezember 1882 in Kecskemet geboren und starb am 6. März 1967 in Budapest.
1900 begann Kodaly sein Studium am Konservatorium in Budapest, das er 1904 abschloß. Zusammen mit Bartok bereiste er die ungarische Provinz zur Sammlung und Erforschung der heimischen Volksmusik. 1906 veröffentlichten beide ihre erste Volksliedsammlung. 1907 wurde er zum Professor an der Budapester Musikhochschule ernannt. 1923 beauftragte man ihn zus. mit Bartok mit einer Festkomposition zu 50jahrfeier der Vereinigung von Buda und Pest. Es entstand der 'Psalmus Hungaricus' für Tenor, Chor und Orchester, der dem Komponisten 1926 internationalen Ruhm brachte.

Krenek, Ernst

war österreichischer Komponist und Musikschriftsteller und wurde am 23. August 1900 in Wien geboren und starb am 22. Dezember 1991 in Palm Springs.
Hauptwerke:
5 Symphonien, Jazz Oper: 'Jonny spielt auf' 1927, Oper: 'Karl V.' 1938, elektronische Musik: Pfingstoratorium 'Spiritus intelligentiae Sanctus' 1956, Ballette, zahlreiche Kammermusik und Klavierwerke, Chöre...

Kuhlau, Friedrich

war ein dänischer Komponist deutscher Herkunft.
Er wurde am 11. September 1786 in Uelzen geboren und starb am 12. März 1832 in Lyngby bei Kopenhagen.
Seine Opern werden heute kaum mehr aufgeführt, dagegen werden seine Klaviersonaten und -sonatinen noch heute gespielt.

nächste Seite

Seite drucken... Stichwortverzeichnis

© 1998-2017, Copyright by Johannes Kaiser-Kaplaner


Notenspiel für Windows Kaffeespende