1001 'musikalische' Fachwörter - das Musiklexikon (Fachwortlexikon)
präsentiert von
Musiklehre Online

 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
 

Caccia

(italienisch) Jagd; auch Bezeichnung für einen zweistimmigen Kanon (16.Jh.).

calmando

(italienisch) beruhigend, langsamer und leiser werdend.

Calmata

ruhiger Schreittanz im geraden Takt.

calmato

(italienisch) beruhigt

calore

(italienisch) 'Wärme';

con calore

mit Wärme

Cancan

französischer Tanz

cantabile

(italienisch) singbar, gesanglich

cantando

(italienisch) gesungen

Cantilene

(italienisch) eine gesangliche Melodielinie

Cantus firmus

(lateinisch) 'feststehender Gesang'; melodisches Thema im Kontrapunkt

Canzona

(italienisch) 'Lied', ein kurzes polyphonisches Instrumentalstück, besonders beliebt im 16. und 17. Jhd. Im 18. Jhd. handelt es sich um ein kurzes lyrisches Instrumentalstück.

Capo

(italienisch) Kopf, da capo = vom Anfang wiederholen.

Capriccio

(italienisch) ein bizarres lebendiges Stück

Caprice

(französisch) ein bizarres lebendiges Stück

carezzando

(italienisch) zärtlich, schmeichelnd.

cedez

(französisch) zögern, langsamer werden.

Cello

Kurzform für Violoncello, Tenor der Streichinstrumente.

Cembalo

Kielflügel - Tasteninstrument, bei dem die Saiten durch einen Federkiel angerissen werden.

Chaconne

(französisch) ein Instrumentalstück mit einem festgelegten Bass, über dem Variationen entstehen. (Ähnlich einer Passacaglia).

chaleur

(französisch) Wärme

Chanson

(französisch) ein Lied oder eine Instrumentalkomposition mit liedhaftem Charakter.

Charleston

schneller Foxtrott im 2/4 oder alla breve Takt mit vielen Synkopen durchsetzt.

Chasse

(französisch) 'Jagd', ein der caccia ähnliches Musikstück.

Chor

gemeinsames Singen mehrerer Stimmen; Gruppe von Sängern

Choral

einstimmiger liturgischer Gesang im Mittelalter, später mehrstimmiger Kirchengesang.

Choralpräludium

ein Instrumentalstück, das vor einem Choral gespielt wird und normaler Weise Teile des Chorals enthält.

Choralprelude

ein Instrumentalstück, das vor einem Choral gespielt wird und normaler Weise Teile des Chorals enthält.

Chromatik

(griechisch) 'Farbe'- Musik, die aufeinanderfolgende Halbtöne enthält.

Cimbal

Hackbrett der ungarischen Zigeunermusik.

Clairon

franz. Name eines einfachen Signalhorns (Militärmusik).

Clarino

(italienisch) hohe Trompete ohne Ventil

Clavichord

Vorläufer des Klaviers, Saiten werden durch Metallstäbe angeschlagen.

Clavis

(lateinisch) Schlüssel, Tasten; Clavier - Tasteninstrument.

cluster

eine Gruppe benachbarter Noten gleichzeitig gespielt. Typisch für Musik des 20. Jhd. (Henry Cowell, Charles Edward Ives. Tontraube

coda

(italienisch, Schwanz) die Schlussgruppe am Ende eines Satzes.

codetta

(italienisch) kleine Coda

col legno

(italienisch) bei Streichern mit dem Holz des Bogens streichen;

col legno battuto

mit dem Holz des Bogens schlagen.

coloratura

(italienisch) verzierter Gesangsstil

Combo

Abkürzung von Combination, eine Jazzband für bestimmte Zwecke zusammengestellt, kombiniert.

comodo

(italienisch) bequem, behaglich

con bravura

(italienisch) mit Virtuosität

con calore

(italienisch) mit Wärme

con forza

(italienisch) mit Kraft

con fretta

(italienisch) mit Eile

con fuoco

(italienisch) mit Feuer

con grandezza

(italienisch) mit Größe

con passione

(italienisch) mit Leidenschaft

con slancio

(italienisch) mit Schwung

con sordino

(italienisch) mit Dämpfer zu spielen

concertante

(italienisch) konzertanter Stil; Die Sinfonia-concertante ist ein Werk, das mehr Symphonie als Konzert ist, dennoch Soloinstrumente besitzt.

Concertino

1. Ein kleines Konzert
2. Die Solistengruppe in einem Concerto grosso. 3. Ein weniger formal strukturiertes Werk als ein Konzert.

Concerto

von ital. 'wettstreiten'
1. ein Werk für Orchester und ein oder mehrere Soloinstrument(e).
2. ein Orchesterwerk aus mehreren Sätzen, in dem Instrumentengruppen (mit Solo oder Vollbesetzung) miteinander 'streiten' (Brandenburgische Konzerte).

conciso

(italienisch) kurz, gedrängt

concitato

(italienisch) erregt, aufgeregt.

Conservatoire

(französisch) Schule für musikalische Ausbildung (Konservatorium)

continuo

(italienisch) siehe Basso continuo

corda, corde

Saite(n). Beim Klavierspiel bedeutet una corda (eine Saite), dass das linke Pedal gedrückt werden soll. Tre corde bedeutet, dieses Pedal wieder aufzuheben.

corno

(italienisch) Horn; corno da caccia = Waldhorn, Jagdhorn

Couplet

(französisch) ein Strophenlied in der Operette mit satirischem Inhalt.

Courante

(französisch) ein lebendiger Tanz im Dreiertakt. Oft in barocken Suiten.

crescendo

(italienisch) lauter werden, Abkürzung: cresc.

Csardas

ungarischer Tanz mit kontrastierendenTeilen.

C-Schlüssel

bezeichnet auf den Notenlinien das c'.

Cymbal

Bezeichnung für versch. Musikinstrumente (Becken - Cinelli, Hackbrett - Zimbal)
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
Home

Musiklehre Online

www.musica.at

Komponisten.at

Musiklexikon Österreich


Alle hier im Musiklexikon eingetragenen Informationen wurden unter dem Gesichtspunkt höchstmöglicher Sorgfalt erstellt, es kann jedoch keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der hier im Musiklexikon eingetragenen Daten übernommen werden. Das Copyright der Seiteninhalte liegt bei Johannes Kaiser-Kaplaner - Alle Rechte vorbehalten! Die Seiten dürfen für den privaten Gebrauch und für Unterrichtszwecke ausgedruckt werden unter der Voraussetzung, dass der Copyright-Vermerk der einzelnen Seiten weder gelöscht noch verändert wird. Ich freue mich über eventuelle Hinweise und Ergänzungen - kk @ musica.at

© 1998 / 2014 by Johannes Kaiser-Kaplaner - www.musica.at.