1001 'musikalische' Fachwörter - das Musiklexikon (Fachwortlexikon)
präsentiert von
Musiklehre Online

 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
 

Zapfenstreich

Abendsignal der Militärmusik

Zargen

Seitenwände der Streichinstrumente zwischen Decke und Boden.

Ziehharmonika

volkstümliches Musikinstrument, bei dem durch Ziehen und Drücken des Balges freischwingende Metallzungen zum Schwingen und Klingen gebracht werden.

zingarese

(italienisch) Zigeunerlied, alla zingarese = im Stil der Zigeuner

Zink

seit dem Mittelalter bekanntes Blechblasinstrument mit Kesselmundstück und hornartigem Klang.

Zither

volkstümliches Zupfinstrument mit flachem Resonanzkörper über dem fünf Melodiesaiten und 20 - 40 Begleitsaiten gespannt sind.

zoppa

(italienisch) Hinken

zoppo

(italienisch) lahm, hinkend

Zusammengesetzte Takte

Takte, die aus mehreren verschiedenen Grundtakten bestehen (4/4+3/4, 2/8+3/8), typisch für Bela Bartok.

Zweiteilige Form

Komposition aus zwei unterschiedlichen Teilen (A B).

Zwischenspiel

Musik, die zwischen anderen Musikstücken eingebettet ist (Orgelspiel zwischen Gesangsversen)

Zwölftonmusik

griechisch: Dodekaphonie; Die 12 chromatischen Halbtöne sind nur aufeinander bezogen (keine Beziehung auf einen Grundton), einander gleichberechtigt und bilden eine Reihe, die als Thema einer Komposition angesehen werden.

Zyklus

Ein Werk aus verschiedenen Stücken, die in einem thematischen Zusammenhang stehen (Kinderszenen, Winterreise usw.)
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
Home

Musiklehre Online

www.musica.at

Komponisten.at

Musiklexikon Österreich


Alle hier im Musiklexikon eingetragenen Informationen wurden unter dem Gesichtspunkt höchstmöglicher Sorgfalt erstellt, es kann jedoch keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der hier im Musiklexikon eingetragenen Daten übernommen werden. Das Copyright der Seiteninhalte liegt bei Johannes Kaiser-Kaplaner - Alle Rechte vorbehalten! Die Seiten dürfen für den privaten Gebrauch und für Unterrichtszwecke ausgedruckt werden unter der Voraussetzung, dass der Copyright-Vermerk der einzelnen Seiten weder gelöscht noch verändert wird. Ich freue mich über eventuelle Hinweise und Ergänzungen - kk @ musica.at

© 1998 / 2014 by Johannes Kaiser-Kaplaner - www.musica.at.