Beispiele zur Bestimmung von Intervallen 2

Beispiel 3:

Intervalle bestimmen Beispiel 3

Wie wir bereits vom vorigen Beispiel wissen, ist d – c eine kleine Septim. In diesem Beispiel ist das d mit einem Kreuz zum dis erhöht, also einen Halbton höher und somit dem c näher, also wird der Abstand dieser Töne noch kleiner.
Wenn man ein kleines Intervall nochmals verkleinert, wird dieses Intervall vermindert, dis – c ist also eine verminderte Septim.


Beispiel 4:

Intervalle bestimmen Beispiel 4

Zuerst zählt man wieder den Abstand der beiden Töne voneinander, in diesem Beispiel sind es 4 Töne (d → e → f → gis ) also eine Quart.

In der D-Dur Tonleiter gibt es kein gis, die reine Quart würde also d – g heißen. Durch das Vorzeichen vergrößert sich der Abstand zwischen den beiden Tönen, die reine Quart wird so zur übermäßigen Quart (Tritonus).

Benutzer nicht angemeldet! - Bitte hier anmelden