M - My : musikalische Fachbegriffe

ma

(italienisch) aber

ma non troppo

(italienisch) aber nicht zu sehr; z.B.: Allegro ma non troppo = schnell, aber nicht zu sehr

macabre

(französisch) z.B. Dance macabre: Totentanz

Madrigal

ein weltliches unbegleitetes Vokalstück hauptsächlich aus dem 16. und 17. Jh. (Gabrieli und Palestrina).

maestoso

(italienisch) majestätisch, feierlich, erhaben

maestro

1. (italienisch) Meister 2. Anrede für einen Musiker oder Komponisten

maggiore

(italienisch) Dur 

maj

Abk. für Durtonleiter; major (englisch)

malinconia

(italienisch) Melancholie

mancando

(italienisch) abnehmend, leise verhauchend.

Mandoline

ein zur Lautenfamilie gehöriges Zupfinstrument (bauchiger Kasten mit 4 doppelchörigen Stahlsaiten)

Manual

(lateinisch) Klaviatur für die Hände bei der Orgel

marcato

(italienisch) markiert, hervorgehoben, betont

marche

(französisch) Marsch.

marcia

(italienisch) Marsch. Alla marcia, im Marschrhythmus

Marimba

xylohponartiges Schlaginstrument 

Marsch

ein Stück im langsamen 44 oder schnellen  24 Takt

martellato

(italienisch) gehämmert; kurzes, sehr kräftiges staccato

marziale

(italienisch) kriegerisch

matinata

(italienisch) Morgenlied

Maultrommel

auch Brummeisen oder Mundharfe genannt, hufeisenförmig gebogender Stahl, der zwischen die Zähne genommen wird, der Rachenraum dient als Resonanzkörper. Johann Georg Albrechtsberger, der Lehrer Beethovens, schrieb ein Konzert für Maultrommel.

Mazurka

ein polnischer Volkstanz im 34 oder 38 Takt. Besonders von Chopin zur Blüte gebracht und stilisiert.

md (mano destra)

(italienisch) mit der rechten Hand zu spielen.

Mediante

Name für die Tonart der III. Stufe einer Skala.

Melisma

eine Gruppe von Noten, die auf einer Silbe gesungen werden.

Melodie

aus Motiven bestehende, abgeschlossene Tonfolge.

melodisches Moll

Molltonleiter mit aufwärts erhöhter 6. und 7. Stufe. Abwärts werden beide wieder aufgelöst.

Melodrama

Dramatische Rezitation auf einem musikalischen Hintergrund.

meno

(italienisch) weniger; z.B.: meno mosso = weniger bewegt

Mensur

1. Zeitwert der Noten
2. beim Instrumentenbau: Verhältnis zwischen der Länge und Durchmesser

Menuett

ein mäßig schneller französischer Tanz im 34 Takt. Das Menuett taucht oft als dritter Satz in einer Sonate, Symphonie oder einem Streichquartett auf

messa di voce

(italienisch) das langsame An- und Abschwellen eines gesungenen Tones.

Messe

der Hauptgottesdienst in der Katholischen Kirche bestehend aus: Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei.

mesto

(italienisch) traurig, betrübt

metà

(italienisch) Hälfte, halb

mesto

(italienisch) betrübt, traurig

Metronom

Taktmesser, von Mälzel 1816 entwickelt.

Metrum

Grundpuls einer Komposition. Im 4Takt ist der Grundpuls Viertel und jede erste Viertel im Takt bekommt eine Betonung.

mezza voce

(italienisch) mit halber Stimme

mezzo

(italienisch) halb, z.B. mezzoforte = halblaut

mezzoforte

‚halblaut‘; zwischen f und p Abk. mf.

mezzopiano

‚halbleise‘; zwischen p und mf

Mezzosopran

mittlerer Sopran ohne hohe Lagen; zwischen Sopran und Alt.

mg (main gauche)

(französisch) mit der linken Hand zu spielen.

microtone

ein Intervall, das kleiner als ein Halbtonschritt ist.

minacciando

(italienisch) drohend

Minnesänger

ritterlicher Sänger des 12. und 13. Jh. in Deutschland. Hauptvertreter: Walther v.d. Vogelweide, Oswald v. Wolkenstein, Neidhardt v. Reuenthal…

minore

(italienisch) kleiner, d.h. kleine Terz – Moll;  maggiore = Dur.

missa

(lateinisch) Messe

missa brevis

(lateinisch) eine kurze Messe

missa solemnis

Hohe Messe

misterioso

(italienisch) geheimnisvoll

misura

(italienisch) Maß, Takt

mixolydisch

eine Kirchentonart. Auf dem Klavier die Tasten von G-G.

mobile

(italienisch) beweglich

moderato

(italienisch) in gemäßigtem Tempo. Oft mit anderen Tempobezeichnungen verbunden (z.B.: allegro moderato).

modo

(italienisch) Art und Weise

modulieren

in eine andere Tonart gehen

Modulation

das Übergehen von einer Tonart in eine andere.

molto

(italienisch) viel, sehr ; molto allgegro = sehr schnell

Moment musical

(französisch) improvisierendes, lyrisches Charakterstück (Schubert)

Monochord

Instrument mit nur einer Saite über einem Resonanzkörper.

Monodie

Einzelgesang; homophoner Sologesang mit Begleitung

Monodrama

ein Bühnenstück für einen Darsteller mit Musik (Chor)

Monophonie

(griechisch) Musik mit nur einer melodischen Linie ohne jede Begleitung.

monothematisch

Musik mit nur einem Thema

morbido

(italienisch) zart, weich

Mordent

Verzierung; die untere Nebennote wird kurz angeschlagen.

morendo

(italienisch) ersterbend, leise verhauchend

mosso

(italienisch) bewegt, lebhaft

Motette

bedeutendste Form der Polyphonie; eine mehrstimmige, unbegleitete, meist geistliche Vokalkomposition.

Motiv

1. Eine kurze wiedererkennbare melodische oder rhythmische Figur;
2. In der Analyse beschreibt es die kleinste zusammenhängende Unterteilung (z.B. eines Themas).

moto

Bewegung, con moto = mit Bewegung

Mundharmonika

kleines Instrument bei dem die Luft durch Anblasen und Ansaugen zu den Metallzungen geführt wird.

Mundstück

der ‚Lippenbecher‘ bei Blasinstrumenten.

Musette

(französisch)
1. kleiner Dudelsack
2. Tanz im 3er Takt, Zwischensatz in der Gavotte.

ms

(italienisch) ‚mano sinistra‘ mit der linken Hand zu spielen

Musical

amerikanisches Unterhaltungtheater mit gesprochenen Dialogen, Songs, Ensembles, Chören, Tänzen und dekorativen Show-Effekten.

Musikdrama

ein Ausdruck von Wagner um das Gesamtkunstwerk zu beschreiben, das im Gegensatz zur Oper durch Leitmotive aus dem Drama die Musik entwickelt.

Musikstab

vermutlich das älteste Saiteninstrument.

musique concrete

von Pierre Schaeffer 1948 so benannte Musik, in welcher Naturgeräusche auf Band aufgenommen werden und dann verzerrt und kombiniert werden.

muta

(italienisch, verändere) Wechsel in eine ander Tonart. z.B. muta in F

Mysterien

biblisch, religiöse dramatische Darstellung mit Musik im Mittelalter, Vorläufer des Oratoriums.

Benutzer nicht angemeldet! - Bitte hier anmelden