1001 'musikalische' Fachwörter - das Musiklexikon (Fachwortlexikon)
präsentiert von
Musiklehre Online

 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
 

f

Abkürzung für forte = laut

facile

(französisch und italienisch) leicht

Fagott

tiefes Holzblasinstrument, Doppelrohrblattinstrument

Falsett

(italienisch) Singen oder Sprechen einer Männerstimme in einem höheren Register als normal (Fistelstimme).

Fandango

spanischer Tanz im 3/4 oder 6/8 Takt.

Fanfare

Tusch, Trompetensignal; kurzes Musikstück mit einleitendem Charakter.

Fantasia

(italienisch) Musikstück ohne festgelegte Form, normalerweise mit improvisatorischen Elementen.

Fantasiestück

ein kurzes Stück in der Art einer Fantasie

Farandole

(französisch) ein Tanz aus der Provence im 6/8 oder 2/4 Takt.

fausset

(französisch) Falsett

Fauxbourdon

(französisch) 'falscher Bass' - Cantusfirmus Technik des 15 Jh., in parallelen Sexten.

favori

(französisch) beliebt, z.B. Andante favori F Dur von L. v. Beethoven

Fermate

(italienisch)
1. Zeichen der Verlängerung eines Tones auf unbestimmte Zeit
2.über dem Taktstrich = Atempause

feroce

(italienisch) wild, ungestüm, heftig

Feuerwerksmusik

Suite für Orchester von G. F. Händel.

ff

Abkürzung für fortissimo; sehr laut

Fidel

mittelalterliche Bezeichnung für den Vorläufer der Geige.

Fiedel

mittelalterliche Bezeichnung für den Vorläufer der Geige.

fieramente

(italienisch) stolz, wild, heftig

fiero

(italienisch) stolz, wild, heftig

Figur

eine kurze musikalische Phrase, meist nicht länger als ein Takt.

Finale

(italienisch) Ende;
1. Der letzte Satz eines Werkes
2. Der letzte Akt einer Oper mit grandiosem Schluss.

Finalis

Schlusston - Grundton in den Kirchentonarten

Fine

(italienisch) Ende. Manchmal steht dieses Wort in der Mitte einer Komposition. Am Ende steht dann die Anweisung da Capo al Fine (noch einmal vom Anfang bis zum Schluss).

Flageolett

1. kleine Schnabelflöte
2. Orgelregister
3. Ton bei Streichinstrumenten, durch nur leichtes Aufsetzen der Finger erzeugt.

Flatterzunge

Sehr schnelle Artikulation des Klanges bei Blasinstrumenten mit der Zunge (Tremoloartig).

flautato

(italienisch) geflötet, erfordert das Anstreichen der Saite nahe beim Griffbrett und ergibt einen flötenartigen Klang.

Flauto

(italienisch) Flöte

flauto traverso

Querflöte

Flöte

Holzblasinstrument

Flores

(lateinisch) Blumen, Verzierungen in mittelalterlichem Gesang

Flügel

Bezeichnung für Klavier, nach seiner geschwungenen Gestalt.

Flügelhorn

mit Ventilen versehenes hohes Blechblasinstrument.

Forellenquintett

Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass opus 114 von Franz Schubert.

forte

(italienisch) stark, laut

fortepiano

(italienisch)
1. Vortragszeichen: kurz laut, dann sofort leise
2. frühere Bezeichnung für das Klavier.

fortissimo

(italienisch) sehr stark

Fortschreitung

Bewegung von einer Note oder einem Akkord zum anderen

forza

(italienisch) Kraft,

con tutta la forza

mit ganzer Kraft

forzando

(italienisch) mit verstärkter Kraft

forzato

(italienisch) verstärkt, betont, heftig

Foxtrott

(englische Schreibweise: Foxtrot) Gesellschaftstanz, entstanden zwischen 1910 und 1915 in Nordamerika

fretta

(italienisch) 'Eile';

con fretta

mit Eile

Frosch

das untere Ende des Bogens bei Streichinstrumenten.

fugato

Teil einer Komposition in fugalem Stil.

fuga

1. (lateinisch) 'Flucht' Ein Kanon im 15. und 16. Jhd.
2. (italienisch) eine Fuge.

Fuge

eine kontrapunktische Komposition für zwei oder mehrere Stimmen, die aus einem Thema gebildet wird. J.S. Bach war einer der großen Meister der Fuge.

fughetta

(italienisch) kleine Fuge

Fundament

unterste Note eine Akkordes

funebre

(italienisch) düster
Marche funèbre (französisch) Trauermarsch (z.B. 2. Satz aus Frédéric Chopins Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35)

fuoco

(italienisch) Feuer

con fuoco

mit Feuer

furioso

(italienisch) wild

Futurismus

revolutionäre Bewegung am Anfang des 20. Jahrhunderts, Francesco Pratella veröffentlichte 1912 sein Manifest 'Musica futuristica'

F-Schlüssel

ein anderer Name für den Bass-Schlüssel
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
Home

Musiklehre Online

www.musica.at

Komponisten.at

Musiklexikon Österreich


Alle hier im Musiklexikon eingetragenen Informationen wurden unter dem Gesichtspunkt höchstmöglicher Sorgfalt erstellt, es kann jedoch keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der hier im Musiklexikon eingetragenen Daten übernommen werden. Das Copyright der Seiteninhalte liegt bei Johannes Kaiser-Kaplaner - Alle Rechte vorbehalten! Die Seiten dürfen für den privaten Gebrauch und für Unterrichtszwecke ausgedruckt werden unter der Voraussetzung, dass der Copyright-Vermerk der einzelnen Seiten weder gelöscht noch verändert wird. Ich freue mich über eventuelle Hinweise und Ergänzungen - kk @ musica.at

© 1998 / 2014 by Johannes Kaiser-Kaplaner - www.musica.at.